Donnerstag, 28. Juli 2011

Es grünt so grün, wenn Italiens Zucchinis blühen!

In meinem letzten post über Limoncello konntet ihr schon über meine Zuneigung zur Insel Ischia lesen. Wer steile Straßen, kleine steinige Strände, laute Mopeds..aber auch eine einzigartige Landschaft und ehrliches italienisches Essen mag, der ist hier richtig!

Auf Ischia habe ich das erste Mal gebratete Zucchiniblüten gegessen und für (be)merkenswert befunden. Am Samstag gab es kleine Zucchinis mit Blüte für 1 Euro pro Stück auf dem Wiesbader Wochenmarkt zu kaufen uns ich habe zwei Exemplare erstanden:


Zu Hause angekommen füllte ich die Blüten mit Schafskäse, tunkte diese in ein Mehl-Wasser-Gemisch und backte diese in Olivenöl aus...


So geht`s:
  • 2 winzige Zucchinis mit Blüte
  • 20 g Feta
  • Hauch Paprikapulver
  • 1 EL Mehl,
  • etwas Wasser
  • Olivenöl für die Pfanne
  • Pfeffer aus der Mühle
Feta und den Hauch Paprikapulver mit einer Gabel zerdrücken.
Käse in die gewaschenen Zucchiniblüten füllen.
Mehl mit Wasser verrühren und die Zucchiniblüte (nicht die ganze Frucht) darin rundherum einteigen.


Olivenöl (bodenbedeckend) in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinis (diesmal alles) darin anbraten, bis die Frucht leicht schrumpelig und der Teig um die Blüte goldbraun ist. Mit frischem Pfeffer bemühlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen