Sonntag, 2. Dezember 2012

Weihnachtsschickerei: Stollenbrötchen, Orangen-Zitronengelee, Karamellcreme mit Fleur de Sel und ein Tütchen Orangenzucker

Vergangene Woche war es mal wieder soweit: Diverse Pakete mit "Post aus meiner Küche (PAMK)" durchstreiften die Lande, um die jeweiligen Tauschpartner mit weihnachtlichen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Wer noch nicht weiß, worum es bei PAMK geht, kann hier nachlesen.

Meine Tauschpartnerin in dieser Runde war Katrin aus Bremen, die mich mit "gebranntem Apfel", "Walnussgrappa", "eingelegten schwarzen Walnüssen" und "Apfel-Chutney" überrascht hat. Alles hübsch verpackt in einer roten Kiste. Liebe Katrin, ich habe mich wahnsinnig gefreut!

Mein Paket verließ Wiesbaden in Richtung Bremen mit folgendem Inhalt:
  • Stollenbrötchen
  • 1 Glas Orangen-Zitronengelee
  • 1 Glas Karamellcreme mit Fleur de Sel
  • 1 Tütchen Orangen-Zucker

Mein Rezept zum Orangen-Zitronengelee findest Du hier.
Das Rezept zur Karamellcreme mit Fleur de Sel habe ich von Kathrin (photisserie) stibitzt. Look here!

Und nun zu den Stollenbrötchen:


Für 22 Stück benötigst Du folgende Zutaten:
125 g gestiftete Mandeln
250 g Rosinen
60 g Korinthen
25 g Zitronat
25 g Orangeat
Abrieb und Saft einer 1/2 Bio-Zitrone
1 Gläschen Rum
500 g Mehl
60 g Hefe
90 g Zucker
1/8 l Milch (lauwarm)
250 g Butter
Butter zum Bestreichen
1/2 Päckchen Puderzucker
Wer mag: Marzipan


Rosinen und Korinthen waschen, trocknen und mit Mandeln, Zitronat, Orangeat in einer Schüssel mischen. Zitronenabrieb, Zitronensaft und Rum darüber geben. Schüssel zudecken und eine Nacht (!) an einem kühlen Ort durchziehen lassen.

Am nächsten Tag:
Hefe mit der lauwarmen Milch und etwas Zucker zu einem Vorteig verarbeiten und an einem warmen Ort 15 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit das Mehl in eine Schüssel sieben, Zucker und Butterflocken darauf verteilen. Vorteig dazugeben und den Teig kräftig kneten, bis er sich von der Schüssel löst. Die Früchte darunter kneten und den Teig weitere 30 Minuten gehen lassen. 

Mit der Hand flache Kugeln (70 g) formen. Weg mag kann etwas Marzipan in die Kugelmitte drücken. Teigkugeln auf ein Backblech (Backpapier nicht vergessen) legen. Abgedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen. 20-30 Min. bei 200°C /Umluft) backen. Zwischendurch Garprobe (Holzspieß) machen.  
Die süßen Stollenbrötchen schmecken wunderbar mit Butter und Orangen-Zitronengelee.


Und nun: Orangenzucker:

Orangenzucker gibt Desserts, Quark und Joghurt ein feines Orangenaroma.
Wer mag, ersetzt den Zucker in der Endverarbeitung durch Salz (passt zu Fisch).

4 Bio-Orangen
75 g Zucker + Zucker für die Entverarbeitung
100 ml Wasser

Backofen auf 100°C vorheizen.
Orangen waschen und trockenreiben.
Schale mit einem Sparschäler dünn abschälen.
75g Zucker mit dem Wasser aufkochen.
Orangenschalen zugeben und 5 Minuten mitkochen, danach absieben und sehr gut abtropfen lassen.
Orangenschalen auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verteilen.
Backofen auf 70°C herunterschalten und die Schalen 2 Stunden hart trocknen.
Im Backofen auskühlen lassen.
Sollten die Schalen noch pappig sein, diese in einer Schüssel auf den Heizkörper geben und vollständig austrocknen lassen.
Orangenschalen in einem Mixer sehr fein mahlen.
Zucker (Menge nach eigenem Gusto) zugeben und erneut mahlen.
Orangenzucker licht- und luftgeschützt aufbewahren.


...und so ging die Weihnachtsschickerei auf die Reise...


Ich wünsche allen Leser und den drei Damen von der Post eine schöne Adventszeit.

Eure Alex

Kommentare:

  1. Was für ein feines Päckchen, da kommt schon Weihnachtsstimmung auf!
    Einen wunderschönen ersten Advent wünsche ich Dir!
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den wünsche ich Dir auch liebe Ariane.
      Wie sieht Roma in der Vorweihnachtszeit aus?
      Liebe Grüße
      Alex

      Löschen
    2. Die vergangenen Tage hat es immer wieder geschüttet - mit Blitz und Donner. Heute scheint die Sonne :-))
      Tanti saluti
      Ariane

      Löschen
  2. So ein tolles Päckchen mit schönem, feinem Inhalt - da wird sich die Empfängerin hoffentlich gefreut haben. Sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, so schöne Fotos von den kleinen Leckereien. Ist wirklich toll geworden dein Paket.

    AntwortenLöschen
  4. @Liebes Hennchen: Die Empfängerin hat sich, laut eigenen Angaben, sehr gefreut,
    Obwohl ich befürchte, dass die Stollenbrötchen schon etwas trocken waren ;-)
    @Steph: Merci!
    Viele Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen