Mittwoch, 6. Februar 2013

Überbackener Chicorée mit Prosciutto Cotto

Kuckuck! Hier bin ich wieder! Zurück aus dem Winterschlaf. Ich hoffe, mich haben in der Zwischenzeit nicht alle meine lieben Leser verlassen. Da wäre ich doch SEHR traurig. Die Wochen vergingen wie im Fluge und ich war einfach blogfaul. Räusper, räusper! Aber jetzt bin ich wieder da und möchte Euch das erste Rezept aus "Der Silberlöffel" vorstellen: Überbackener Chicorée mit Prosciutto Cotto! Sehr sehr lecker!

"Der Silberlöffel" ist ein dickes Kochbuch (1504 Seiten) voll mit italienischen Rezepten, das mir der Wiesbaden-Mann vergangenes Jahr zum Valentinstag geschenkt hat. Anstatt Blumen. Sehr gute Entscheidung! Stört Euch bitte nicht an den Fotos - die sind nicht gut gelungen...


"Überbackener Chicorée" ergibt zusammen mit knusprigem Baguette ein wunderbares Abendessen. 

Los geht´s:

4 schöne Chicorée
150g Fontina (ital. Butterkäse, gewürfelt)
150g Mozzarella di Bufala (gewürfelt)
250ml Milch
4 Scheiben Prosciutto Cotto
2 Eigelb (leicht verquirlt)
50g Parmesan (frisch gerieben)
25g Butter und etwas Butter zum Einfetten
Salz+Pfeffer

Die Fontina- und Mozzarellawürfel mit der Milch in eine Schüssel geben und 1 Stunde einweichen. 

Den Chicorée waschen und den Strunk vorsichtig aushöhlen. Der Chicorée muss dabei erhalten bleiben. Wer den leicht bitteren Geschmack des Gemüses mag, kann den Strunk lassen, wie er ist. 15 Minuten in Salzwasser köcheln, gut abtropfen lassen.   


Ofen auf 200 °C O/U-Hitze vorheizen. 
Eine (oder zwei) Auflaufform(en) buttern.
Den Chicorée mit je einer Scheibe Proscuitto Cotto umwickeln und in die Form legen.

Die Fontina- /Mozzarellamischung in einer Pfanne bei KLEINER Hitze unter Rühren zu einer geschmeidigen, glatten Creme schmelzen. Mit Salz+Pfeffer abschmecken. Pfanne vom Herd nehmen, Eigelb unterrühren und die Masse über den Chicorée gießen. Mit Parmesan bestreuen, Butterflöckchen daraufgeben und 10 Minuten überbacken. Mit knusprigem Baguette servieren!

Wie immer freue mich mich auf Eure Meinung!

Herzliche Grüße

Eure Alex

Kommentare:

  1. Coucouuuu... ich bin noch da ;-)
    Schön, dass Du den Winterschlaf beendet hast.

    AntwortenLöschen
  2. Mit so einem feinen Rezept sei dir deine Winterpause vergönnt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich, wieder von Dir zu lesen! :-) Und Dein Rezept mag ich sehr - ich liebe Chicoree auf diese Weise zubereitet!
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
  4. na, so schnell wirst Du Deine Leser nicht los :-)
    Willkommen zurück!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein leckerer Wiedereinstieg! Schön, dass Du wieder da bist, liebe Alex. :-D

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass Du wieder da bist! Chicoree ist nicht so meins. Aber zugedeckt mit Käse ginge es vielleicht ;-) Wo besorgst Du den Fontina-Käse?

    AntwortenLöschen
  7. Hallo all Ihr netten Menschen dort oben, so richtig fleißig bin ich in Sachen Blog noch immer nicht. Ich hoffe, dass es mit den ersten warmen Tagen besser wird. Vielen Dank für Eure Kommentare. Herzlichst - Alex

    AntwortenLöschen